Leitfaden zur Hydratation für Athleten: Welche Elektrolyte brauchst du?

Leitfaden zur Hydratation für Athleten: Welche Elektrolyte brauchst du?

Malte Wagenbach

Als Sportler weißt du aus erster Hand, dass das Erreichen von Spitzenleistungen, das Erreichen persönlicher Ziele und die Aufrechterhaltung von Erfolgen ein Ergebnis des spezifischen Programms sind, das du entwickelt hast, um dich um deinen Körper zu kümmern: richtige Ernährung, Flüssigkeitszufuhr, Training und Erholung.  Aber wusstest du, wie wichtig die Flüssigkeitszufuhr für die Leistung von Sportlern ist? Der Wasserhaushalt kann einen DRAMATISCHEN Einfluss auf die Leistung haben. Studien legen sogar nahe, dass die sportliche Leistung schon bei einem Wasserverlust von nur 2 % beeinträchtigt werden kann. Hydratation ist jedoch viel mehr als nur die Aufnahme von Flüssigkeit. 

 

Warum brauchen wir Elektrolyte zur Flüssigkeitszufuhr?

 

Zur Flüssigkeitszufuhr gehört auch das Auffüllen von Elektrolyten, die durch Schwitzen verloren gehen. Elektrolyte und Flüssigkeitszufuhr sind notwendig, um Höchstleistungen zu erbringen, egal, ob du für einen Marathon trainierst, ein Cross-Fitter bist oder einen Spinning-Kurs besuchst. Sie sind Mineralien, die winzige elektrische Ladungen durch den Körper transportieren, die dabei helfen:

 

  • Impulse über unsere Nerven zu übertragen
  • unsere Muskeln zu kontrahieren 
  • den pH-Wert, den Stoffwechsel und den Blutdruck in unserem Körper zu regulieren. 

 

Stell dir die Elektrolyte wie das Öl im Motor eines Autos vor. Sie treiben den Motor nicht an, aber sie sind absolut notwendig, damit alles einwandfrei funktioniert. Elektrolyte tragen dazu bei, die Physiologie zu optimieren und sicherzustellen, dass wir wach, reaktionsfähig und gesund sind und bleiben.    

 

Als Sportler kennen wir unseren Körper gut. Wir wissen, wann wir ein hartes Training hinter uns haben - oft leiden wir unter Erschöpfung, Krämpfen, übermäßigem Schwitzen, Herzklopfen, Kopfschmerzen oder sogar geistiger Müdigkeit. All das können Anzeichen dafür sein, dass uns wichtige Mineralien fehlen. Nehmen wir zum Beispiel Krämpfe: Krämpfe sind die natürliche und oft schmerzhafte Art und Weise deines Körpers, dir mitzuteilen, dass er auf Sparflamme läuft. Dein Körper macht dich darauf aufmerksam, dass du sofort deine Elektrolyte auffüllen musst, bevor weitere Körpersysteme in Mitleidenschaft gezogen werden.  

 

Denk mal darüber nach: Unser Herz-, Nerven-, Verdauungs- und Muskelsystem sind ALLE auf einen ausreichenden Elektrolythaushalt angewiesen. Wenn das nicht der Fall ist, geht es mit unserem Körper SCHNELL bergab.  

 

Wie wirkt sich Schwitzen auf den Wasserhaushalt von Sportlern aus?

 

Sportlerinnen und Sportler schwitzen in der Regel viel mehr als untrainierte Menschen. Wenn der Körper zu überhitzen beginnt, stimuliert das Nervensystem die Schweißdrüsen, was den Körper dazu veranlasst, zu schwitzen, um den Körper abzukühlen. 

 

Neuere Studien deuten darauf hin, dass Sportlerinnen und Sportler aufgrund ihrer höheren Leistungsfähigkeit mehr schwitzen: Der Körper ist in der Lage, sich bei gleicher aerober Leistung mehr anzustrengen, was zu einer größeren Wärmeentwicklung und stärkerem Schwitzen führt.  

 

Ist dir schon mal aufgefallen, dass dein Schweiß ein bisschen salzig schmeckt? Jedes Mal, wenn der Körper Schweiß produziert, verbraucht er dabei Natrium und Chlorid sowie in geringerem Maße auch Kalium, Magnesium und Kalzium. 

 

Magnesiummangel ist in der westlichen Welt weit verbreitet. Es ist wichtig für die Muskelentspannung und die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems. Kalzium hilft bei der richtigen Kontraktion der Muskeln und der Erhaltung der Knochengesundheit. Kalium muss im richtigen Verhältnis zu Natrium zugeführt werden, um den Flüssigkeitshaushalt, die Muskelkontraktion und die Nervensignale zu regulieren, während Chlorid ebenfalls zur Flüssigkeitsregulierung beiträgt.

 

Häufiges Training kann den Bedarf an diesen Nährstoffen und der Flüssigkeitszufuhr für Sportler schnell erhöhen. Leider verpassen viele Produkte den Elektrolytausgleich... sie lassen Kalium und Magnesium weg oder enthalten nur geringe Mengen davon. 

 

Wie hoch ist die empfohlene Menge an Elektrolyten für Sportler?

 

Es gibt keine pauschale Antwort, wenn es um die Flüssigkeitszufuhr geht. Auch die empfohlene Menge an Elektrolyten für Sportler die einen aktiven Lebensstil unterstützen ist nicht pauschal zu kalkulieren. Die erforderliche Menge an Elektrolyten für Sportler hängt von vielen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Gewicht, Klima, Fitness und Aktivitätsniveau ab. Wenn du jedoch weniger als zwei Stunden trainierst, sollte eine Elektrolytmischung mit 120-160 mg Natrium und 50-100 mg Kalium pro 470 ml ausreichend sein. 

 

Wenn du ein Extremsportler bist, brauchst du möglicherweise ein Produkt mit einer viel höheren Konzentration an Elektrolyten, um deinen Körper wieder aufzufüllen. Athleten in dieser Gruppe sollten zwischen 400-500 mg Natrium und 400-500 mg Kalium pro 470ml anstreben. 

 

Wenn ein anstrengendes Training auf deinem Tagesplan steht oder du in der Sommerhitze trainieren willst, solltest du vor dem Training ein Elektrolytpräparat einnehmen. Während des Trainings helfen Elektrolytprodukte, die Natrium enthalten, den Schweißverlust auszugleichen und den Körper bei der Verwertung von Kohlenhydraten zu unterstützen. Nach dem Training sorgen Elektrolyte dafür, dass du viel schneller rehydriert wirst, als wenn du nur Wasser trinkst - es ist viel einfacher, Wasser zu speichern, da das Wasser von den Natriummolekülen angezogen wird.  

 

Achte SEHR genau auf die Wahl deiner Elektrolyte. Viele der heute beliebten Sportgetränke enthalten Zucker, künstliche Aromen, Farbstoffe, Füllstoffe und nur Maltodextrin (keine anderen Kohlenhydratketten) - wer würde diese Zutaten in eine gut geölte Maschine geben wollen? Als Sportler streben wir danach, die saubersten und natürlichsten Produkte zu verwenden, um die langfristige Leistungsfähigkeit unseres Körpers zu gewährleisten! Elektrolyte wie unsere versorgen deinen Körper mit den gesunden Nährstoffen, die er braucht, um sein Bestes zu geben. Du kannst die Elektrolyte, die in einem herkömmlichen Sportgetränk enthalten sind, ganz einfach in einem sauberen, auf Meeresmineralien basierenden Nahrungsergänzungsmittel erhalten, das dir hilft, Energie zu tanken und dich für deine nächste Anstrengung aufzuladen.  

 

Tanke deinen Körper mit Flüssigkeit und Elektrolyten auf, um ihn zu hydrieren, seine Leistung zu steigern, seine Ausdauer zu verbessern und sich zu erholen.

 

Wenn du ein Sportler bist, dem es wichtig ist, WAS du deinem Körper zuführst, solltest du immer ein hochwertiges Elektrolytergänzungsmittel von einem Unternehmen wählen, das sich für die Verwendung hochwertiger und natürlicher Inhaltsstoffe einsetzt - wie le melo. Sie bieten saubere, wirksame Elektrolyte, die sicherstellen, dass dein Körper die Nährstoffe aufnimmt, um optimal zu trainieren! 

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.