Isotonische Getränke

Isotonische Getränke

Malte Wagenbach

Isotonische Getränke


Isotonische Getränke sind Sportgetränke, die den gleichen Salz- und Zuckergehalt haben wie dein Blut. Das heißt, sie versorgen dich schneller mit der richtigen Flüssigkeit als pures Wasser. Sie sind besonders gut für heiße Tage geeignet, denn durch ihre hohe Konzentration an Elektrolyten schwitzt du weniger und bleibst kühl. Isotonische Getränke sind auch bei Sportlern beliebt, die regelmäßig trainieren - z. B. bei Läufern oder Schwimmern - weil sie dabei helfen, das Gleichgewicht von Salzen und Zucker im Körper aufrechtzuerhalten.


Isotonische Getränke enthalten die gleichen Mengen an Salz und Zucker wie dein Blut.


Die Hauptbestandteile von isotonischen Getränken sind Salz und Zucker, die identisch mit denen im Blut sind. Sie enthalten sogar ähnliche Mengen an Elektrolyten wie Körperflüssigkeiten. Wenn du also ein isotonisches Getränk zu dir nimmst, ersetzt du damit 


Die besten isotonischen Getränke enthalten Natrium, Kalium und andere Elektrolyte.


Du verlierst beim Sport Natrium, Kalium und andere Elektrolyte - daher sind eben diese Mineralien in isotonischen Getränken enthalten. Ziel ist es, genau das wieder aufzufüllen, was du verloren hast. Da Menschen jedoch unterschiedlich funktionieren, trainieren und eben schwitzen, ist diese Rechnung etwas schwierig. Wenn du also kein Leistungssportler bist, ist es wohl recht unwahrscheinlich, dass du all diese Mineralien benötigst.

Natrium, Kalium und Chlorid sind die wichtigsten Elektrolyte in Sportgetränken, aber es gibt noch weitere wie Kalzium, Magnesium oder Phosphat. Mehr über Elektrolyte erfährst du in unserem Artikel hier: https://www.le-melo.com/blogs/news/was-sind-elektrolyte


Du kannst deine eigenen isotonischen Getränke zu Hause herstellen.

Um isotonische Getränke zu Hause herzustellen, brauchst du Folgendes:


  • Wasser
  • Salz 
  • Zucker 
  • Sportgetränkepulver (optional)

Das wär’s im Grunde auch schon wieder.


Isotonische Getränke sorgen für eine schnellere Flüssigkeitszufuhr, besonders beim Sport.


Der Vorteil isotonischer Getränke wie le melo ist, dass sie schneller absorbiert werden können als herkömmliche Getränke oder pures Wasser. Das liegt daran, dass sie eine ähnliche Konzentration an Elektrolyten haben wie die körpereigene Flüssigkeit, sie also vom Körper nicht verarbeitet werden müssen. Darüber hinaus liefern die Elektrolyte in isotonischen Getränken auch Energie für die Muskeln während des Trainings.


Isotonische Getränke, perfekt für heiße Tage.


Du arbeitest also an einem heißen Tag im Freien oder weißt, dass du viel schwitzen wirst? Auch in diesem Fall sind isotonische Getränke die richtige Wahl, da sie unter Umständen sogar einen Hitzschlag vermeiden können. Sei also darauf vorbereitet und versorge dich schon vor dem Start mit den nötigen Ration an isotonischen Getränken.


Isotonische Getränke haben, wie bereits beschrieben, die gleiche Elektrolytkonzentration wie dein Blut im Ruhezustand. Das heißt, sie bleiben länger im Körper und helfen auf diese Weise, den Schweißverlust auszugleichen und eine Dehydrierung zu verhindern. Daher sind sie eine gute Wahl, wenn du deine Arbeit nicht lange unterbrechen willst, um etwas anderes zu trinken. Außerdem liefern sie mehr Energie als normales Wasser, da sie Kohlenhydrate und manchmal auch Fett enthalten (z. B. le melo). Außerdem enthalten einige isotonische Getränke Koffein, so dass sie beim Sport einen zusätzlichen Energieschub liefern können.


Isotonische Getränke können Hitzekrämpfen vorbeugen, indem sie das Salz ersetzen, das durch den Schweiß verloren geht. Ein Tipp ist schon vor der Aktivität für genügend Flüssigkeitszufuhr zu sorgen. Fügst du deinem Getränk selbst Salz hinzu, solltest du bei der Dosierung jedoch aufpassen. 

Hier einige weitere Tipps:

  • Achte darauf, das Etikett deines Lieblings-Sportgetränks zu lesen, denn viele sind voll mit Zucker.
  • Wie du siehst, variiert der Zuckergehalt und das Elektrolytprofil von Sportgetränken je nach Marke und deinen Zielen stark. Wähle dein Getränk also mit Bedacht!
  • Manche Menschen haben festgestellt, dass Kokosnusswasser eine gute Alternative zu isotonischen Sportgetränken ist, da sie ebenfalls Elektrolyte, aber keinen Zucker enthalten. Es ist also eine gute Alternative, wenn du eine zuckerarme Diät einhalten musst.
  • Wenn du regelmäßig Sport treibst, können isotonische Getränke dabei helfen, das Gleichgewicht von Salzen und Zucker in deinem Körper aufrechtzuerhalten, wenn du zum Beispiel läufst, schwimmst oder Fußball spielst.
  • Isotonische Getränke sind eine gute Quelle für Elektrolyte, Kohlenhydrate und Wasser. Das bedeutet, dass sie zur richtigen Flüssigkeitszufuhr beitragen und die Leistung beim Sport verbessern können.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen zu verstehen, was isotonische Getränke sind und warum sie für dich geeignet sein könnten. Der beste Weg, um das herauszufinden, ist, sie zu probieren!




Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.